nächster Auftritt:
23.10.2017 um 04:00 Uhr
Konzertreise , Straßburg / Fr.

  Geschichte | Mitglieder | Auftritte | Bilder | Hörproben | Danke | Presse | CD-Shop | Kontakt | Dokumente | Start | Impressum

Zur Geschichte des Chores

Der Shantychor "Reriker Heulbojen"- nunmehr dienstältester Shantychor Mecklenburg-Vorpommerns - wurde im April 1947 noch als Männerchor Rerik gegründet. Seinen ungewöhnlichen Namen verdankt der Chor einem Rundfunk-Höreraufruf des Senders Rostock. Am 01.September 1957 übernahm Herr Joachim Renz die Leitung des Ensembles und das Repertoire des Männerchores wurde auf des maritime Lieder umgestellt. Die Geschichte des Chores ist untrennbar mit dem über 50 jährigem Wirken von Herrn Renz als Chorleiter der RERIKER HEULBOJEN verbunden. Mit seiner künstlerischen Arbeit hat sich Herr Renz in all den Jahren seines Wirkens um die Musiklandschaft Mecklenburg-Vorpommerns verdient gemacht und erfuhr dafür höchste Anerkennung und vielfache Ehrungen. Krankheitsbedingt musste er etwas kürzer treten
und hat im August 2008 offiziell den Taktstock an Horst Schirmer übergeben, der den Chor mit ebenso hohem Anspruch an die Klangqualität und Mehrstimmigkeit weiter entwickelte. Jochen Renz blieb bis zu seinem Tode am 22.02.2017 mit dem Chor eng verbunden.

Erfolgreiche Auftritte hatte der Reriker Shantychor in der Region sowie in der ganzen Republik. Der Chor präsentierte sich zu Hafenkonzerten sowie Rundfunk- und Fernsehauftritten wie u.a. bei "Alles singt...", Aktuelle Schaubude", "Bi uns to hus", "Musikalische Reise durch Mecklenburg-Vorpommern", "Meer-Musik von der Küste", "Mit den Oldtimern unterwegs", "Lieder klingen übers Meer", "Entdeckerlust - Rund um Heiligendamm", „DAS! Duell“, "Ein Abend für den Shanty", "Das Beste im Norden - Land und Leute" und NORDtour". Auch im "Nordmagazin" des NDR-Fernsehens sind die Reriker Sänger oftmals zu erleben. Einen äüßerst interessanten Einblick in die Geschichte und Gegenwart des Chores gewährte ein am 1. April 2017 gesendetes einstündiges Radioporträt von NDR1 Radio MV in seiner "Klönkist" mit Peter Kasanowski als souveräner Moderator.

Die "Reriker Heulbojen"- mit 40 aktiven Sängern - werden u.a. besonders durch ihre Heimatstadt Ostseebad Rerik mit ihrer Kurverwaltung sowie durch die Stadt Ostseebad Kühlungsborn mit der Touristik- Service-Kühlungsborn GmbH aktiv unterstützt. Seinerseits ist der Shantychor auch karitativ tätig. So hilft er mit Erlösen aus Benefizkonzerten und Spenden sozialen und kirchlichen Einrichtungen der Region, dem Verein zur Förderung krebskranker Kinder Rostock e.V. und den Seenotrettern der DGzRS. Auf unseren Konzerten haben wir für die ehrenamtlichen Seenotretter der DGzRS seit 2010 schon mehr als 27 Tausend Euro einwerben und übergeben können.

Besondere Höhepunkte im Bestehens des Chores waren die Einladung der Stadt Wien zum Advent-Singen im prachtvollen Rathaussaal mit Eintragung ins Gästebuch der „Musik-Stadt", erfolgreiche Teilnahme am Shantyfestival in Prag sowie die musikalische Umrahmung eines Gottesdienstes in der Dresdner Frauenkirche.

Der Chor begeistert durch seinen mehrstimmigen Gesang - für ein Laienensemble durchaus nicht selbstverständlich - nicht nur die Zuhörer zwischen Salzhaff und Kühlung - sondern wirbt auch überregional rege für seine Heimatregion. Konzerte mit den Original Don Kosaken-Chor Wanja Hlibka, dem URAL Kosaken Chor, dem Chor "Friedrich Wolf" Dresden, dem Frauenchor, Warnemünde, dem Männerchor AMICITIA 1880 Bad Wilsnack sowie dem Lehrerchor Bad Doberan oder auch mit Showgrößen wie DJ Ötzi, Andreas Martin, Lippi, Aurora Lacasa, Muck und Ute Freudenberg hinterließen bei den Sängern bleibende Erinnerungen. Unvergessen auch Fernsehproduktionen, wie mit dem Volksschauspieler Horst Krause. Erlebnisreich in den letzen Jahren waren neben zahlreichen Auftritten vor begeistertem Publikum im In- und Ausland und den Weihnachtskonzerten in den Kirchen ganz Norddeutschlands, besonders Konzertreisen nach Franken und zum Advent ins Erzgebirge, wo der Shantychor u.a. auf dem Annaberger Weihnachtsmarkt musikalische Weihnachtgrüße von der Ostsee überbrachte.

Unvergesslich bleiben ein Grußwort der Bundeskanzlerin Angela Merkel sowie die persönlich überbrachten herzlichen Glückwünsche des Ministerpräsidenten von MV, Erwin Sellering, anlässlich unseres Festkonzertes zum 65. Chorjubiläum.
Im April 2017 war in Rerik Feiern angesagt. Eine liebevoll gestaltete und aus allen Nähten platzende Sporthalle und ein begeistertes Publikum bildeten den Rahmen für die Geburtstagsfeier des beliebten und diestältesten Shantychor in MV zu seinem 70. Geburtstag. Viele Gäste aus Politik und Wirtschaft zählten zu den zahlreichen Gratulanten, unter Ihnen Landrat S. Constien, die Bundestagsabgeordnete Karin Strenz, die auch die Grüße der Bundeskanzlerin überbrachte sowie ihr Kollege Frank Junge, Justitministerin Katy Hoffmeister, der Präsident des Landeschorverbandes Hans Blecker und viele mehr. EU-Abgeordneter Werner Kuhn lud die Sänger um Chorleiter Horst Schirmer im Herbst nach Strasbourg zu einem Auftritt ins Europaparlament ein. Eine Überraschung hatte auch Reriks Bürgermeister Wolfgang Gulbis im Gepäck. Er überreichte unter großem Beifall die Ehrenmedaille der Stadt Ostseebad Rerik an den Vereinsvorsitzenden der Heulbojen Klaus Wolfert.
Höhepunkte des Festkonzertes waren neben den brillant und mehrstimmig vorgetragenen Liedern der Seefahrt, die Auftritte des Schulchors der Freien Schule Rerik und der gemeinsame Auftritt mit Enzi Enzmann und seinem Lied „Erik aus Rerik“ als Schlusspunkt eines würdigen Festkonzertes. Eine besondere Freude für die Sänger waren insbesondere die Würdigungen und Gratulationen von Abordnungen befreundeter Chöre aus aus ganz Norddeutschland und Bad Wilsnack. Es war eine große Ehre für den Chor, so viele Gäste begrüßen zu dürfen. Schriftliche Glückwünsche gab es u.a. auch vom Bundespräsidenten a.D. Joachim Gauck, dem Ministerpräsidenten Erwin Sellering, der Bildungsministerin Birgit Hesse, Sozialministerin Stefanie Drese sowie von vielen Freunden, Institutionen und Vereinen.
Auf Schautafeln, einer Diashow und beim Blättern in der druckfrischen neuen Chronik „70 Jahre Reriker Heulbojen – Geschichte & Geschichten“, die von der Ehrenamtsstiftung MV gefördert wude, konnten sich die Gäste über das Wirken und die Wirkung des Vereins in der Region überzeugen.
Die Heulbojen möchten nochmal DANKE sagen für das Engagement der Sänger und der vielen Helfer. Danke unseren Frauen. Danke für die Ehrungen und lieben Worte, für die Unterstützung durch Förderer und Sponsoren in jeglicher Art und Weise.
Das Interesse der Medien war groß, Presse und Fernsehen berichteten. Zufriedene Gäste waren der Lohn für die Anstrengungen in den letzten Wochen und Monaten.

Musikproduktionen der Reriker Heulbojen:

1969 Rostock 1969 - ein Schallfolienheft
1970 LP bei AMIGA "SHANTIES" Horst Köbbert und die Reriker Heulbojen;
1973 Rostock Ahoi! - ein Schallfolienheft
1995 CD Neuauflage der LP "Shanties..." unter dem Titel "Auf großer Fahrt - Horst Köbbert und die Reriker Heulbojen"
1997 erste Solo- CD „Es löscht das Meer die Sonne aus";
2002 CD "AHOI !";
2007 zum 60. Chorjubiläum CD „60 und noch kein bisschen heiser“;
2010 CD "Endlos sind jene Meere" (ein Konzertmitschnitt);
2012 Mitwirkung an der CD "Weihnachtsmusik im Doberaner Münster";
2015 Mitwirkung "Seasongs forever Vol.2";
2016 "Seemannsweihnacht" - Melodien vom Ural bis an die Ostsee - ein Konzertmitschnitt unter Mitwirkung des URAL KOSAKEN CHOR
2016 Mitwirkung an der CD "Weihnachtsmusik im Doberaner Münster-2";
2017 Wir sind auf dem richtigen Dampfer

Seither wurden mehrere Titel der Reriker Heulbojen auf verschiedenen LP und Sampler-CD übernommen.

Für das Jahr 2017, das 70. seit Bestehen des Chores, haben sich die Sänger viel vorgenommen. Neben den Konzerten für Einheimische und Gäste unserer Region treffen sie auf Gleichgesinnte beim Singen auf verschiedensten Shanty-Chortreffen, so u.a. in Hamburg und Bremen. Auf einer neuen CD, die im März aufgenommen und im Juli präsentiert wird sowie in den Konzerten kann sich das Publikum nicht nur auf eine lustige musikalische Seereise, sondern auch auf einen Rückblick auf nunmehr 70 Jahre Chormusik mit dem Shantychor "Reriker Heulbojen" freuen - vom "Volkslied", Liedern der Seefahrt bis zum Shanty gibt es viel zu hören, und das mehrstimmig. Höhepunkte bilden in diesem Jahr die 27. Reriker Haff-Festtage mit dem Traditions-Shantychortreffen, das zum 17.Mal am Reriker Salzhaff stattfindet. Die Sänger freuen sich schon auf interessante Treffen mit Chören aus ganz Deutschland und eine geplante Jubiläumskonzertreise im Oktober nach Strasbourg in Frankreich..

Auszeichnungen und Ehrungen:

1997 Eintragung ins "Goldene Buch" von Wien,
2007 Ehrenmedaille des Landkreises Bad Doberan,
2012 Aufnahme des Chors in den Fernweh-Park Hof "Signs of Fame" Deutschland mit einem eigenen "Starschild" (www.fernweh-park.de)
2012 Pokal beim Shantyfest in Prag
2013 Ehrenurkunde der DGzRS
2014 Ehrenurkunde der DGzRS
2014 Finalist "Unsere Helden 2014" - eine Aktion vom LILA Bäcker, unser Heimatbäcker GmbH, für vorbildliches Ehrenamt in MV und Berlin/ Brandenburg
2015 Ehrenurkunde der DGzRS
2015 Preisträger beim Shanty-Musikwettbewerb "Seasongs Forever"
2016 Ehrenurkunde der DGzRS
2017 Ehrenmedaille der Stadt Ostseebad Rerik
2017 Ehrenurkunde der DGzRS
2017 Sonderausstellung zu "70 Jahre Reriker Heulbojen" im Heimatmuseum Rerik






  © Reriker Heulbojen e.V. - Prof.- Hamann-Str. 2c - 18230 Ostseebad Rerik