nächster Auftritt:
23.10.2017 um 04:00 Uhr
Konzertreise , Straßburg / Fr.

  Geschichte | Mitglieder | Auftritte | Bilder | Hörproben | Danke | Presse | CD-Shop | Kontakt | Dokumente | Start | Impressum

Singen ist hier noch Männersache von Antje Kindler NNN06.04.2017

Reriker Shantychor veranstaltet am Freitag große Festveranstaltung im Ostseebad RERIK
Singen ist hier noch Männersache.Die Rede ist von
den Reriker Heulbojen. Der dienstälteste Shantychor in MV feiert am Freitag sein 70.
Jubiläummit einer Festveranstaltung
in der Reriker Sporthalle.
„Wir erwarten etwa 150 bis 200 Gäste“, sagt Vereinsvorsitzender Klaus Wolfert.
Unter ihnen auch Landrat Sebastian Constien (SPD) sowie zahlreiche Freunde, Förderer
und Gratulationsabordnungen anderer Chöre aus Rostock,Warnemünde, Bremen, Glückstadt, Niebüll, Hamburg,Stralsund, Schwerin, Wismar und Bad Wilsnack, zählt der Vereinsvorsitzende auf. „Wir
sind begeistert von den vielen Zusagen“, so Wolfert.
„Zur Jubiläumsfeier um 11 Uhr kann aber jeder kommen, de rmöchte.Das ist keine geschlossene Veranstaltung“,fügt der Vereinsvorsitzende an. In dem Programm werden die Heulbojen nicht nur eine
Kostprobe ihrer Sangeskünste geben – im Wechsel mit Grußworten des Landrats, Reriks Bürgermeister Wolfgang Gulbis (SPD) und anderen Gästen –, sondern dieMänner nutzen den festlichen Rahmen auch, um in einer Gedenkminute ihrem jüngst
verstorbenen langjährigen Chorleiter Jochen
Renz zu erinnern, der die Heulbojen von 1957 bis 2008 geleitet hat.
42 Mitglieder zählt die stimmgewaltige Truppe aktuell, die sich jeden Mittwoch trifft und deren Spezialität der mehrstimmige Gesang ist.
„DieMitglieder sind zwischen 35 und 85 Jahre alt und sie alle haben den Spaß am Singen gemein“,
weiß Wolfert, der selbst schon seit 20Jahren eine echte Reriker Heulboje ist. Zu seinem
ungewöhnlichen Namen ist der Chor, der im April 1947 als Männerchor Rerik gegründet wurde, übrigens durch einen Höreraufruf im Rundfunk
gekommen.
In den 70 Jahren, in denen der Shantychor existiert, wurden schon mehr als 3000 Auftritte
absolviert, schätzt Klaus Wolfert. „Jedes Jahr etwa 50“,sagt er. Und auch in diesem Jahr ist das Konzertprogramm des Chores bereits voll geschnürt. „Im Juli steht dasShantychortreffen in Rerik
an mit Jubiläumskonzert. Außerdem ist für diesen Zeitpunkt eine Ausstellung geplant“,berichtet der Vereinsvorsitzende. Ein weiteres Jubiläumskonzert
wird es in Kühlungsborn geben und auf Einladung
des Europaparlaments reisen die Herren in diesem
Jahr nach Straßburg. „Außerdem geben wir im Winter wieder unsere Benefizkonzerte für einen guten Zweck. Es ist zwar schön, dass wir so helfen
können, aber auch traurig, dass wir es müssen“, fügt Klaus Wolfert an.
Sangesfreudige Mitstreiter sind bei den Heulbojen immer willkommen. Ein Nachwuchsproblem habe der Chor aber nicht wirklich. „Nur jemanden zu finden, der ein Instrument spielt,ist schwierig.Da können
dann auch gerne Frauen mitmachen. Dafür haben wir extra unsere Satzung geändert. Aber singen, das tun die Männer“, sagt Wolfert mit einem Lachen.

Seit mittlerweile sieben Jahrzehnten bringt der Männerchor bei seinen Auftritten Shantys und Lieder von der Seefahrt zu Gehör. Ihre
Spezialität ist der mehrstimmige Gesang – und hier noch Männersache. FOTO: VEREIN
zurück zur Übersicht



  © Reriker Heulbojen e.V. - Prof.- Hamann-Str. 2c - 18230 Ostseebad Rerik